Marburg Open 2019

Beginn der namentlichen Mannschaftsmeldung beim HTV am 15.2.2022

Liebe Vereinsfunktionäre,
liebe Vereinsadministratoren,

am 15. Februar, beginnt der Zeitraum zur Bearbeitung der namentlichen Mannschaftsmeldung für die Team-Tennis-Runde 2022. Bis spätestens 15. März haben Sie dann Zeit, die Meldung vorzunehmen.

Da bereits im Vorhinein einige Fragen zur namentlichen Meldung an mich herangetragen wurden, möchte ich die Gelegenheit nutzen und im Folgenden die gängigsten Fragen schon einmal beantworten. Sollten darüber hinaus Fragen aufkommen, können Sie sich natürlich jederzeit bei mir melden.

Und für alle Interessierten biete ich auch in diesem Jahr wieder zwei Webseminare zur namentlichen Meldung an.

FAQs

  1. Ein Spieler möchte in seinem Hauptverein und zusätzlich in einer weiteren Altersklasse bei uns spielen. Wie beantrage ich das „Spielen in zwei Vereinen“?
    Die Freigabeanfrage für das Spielen in zwei Vereinen befindet sich direkt in der Eingangsseite der namentlichen Meldung. Dort gibt es oben einen Button „neue Freigabeanfrage für das Spielen in zwei Vereinen stellen“. Über diesen Button können Sie den entsprechenden Spieler suchen und dann die Altersklasse auswählen, die der Spieler bei Ihnen spielen soll.Der Hauptverein erhält dann eine automatische Nachricht, dass ein solcher Antrag vorliegt, und wird zur Bearbeitung gebeten. Die Anfragen werden dem Hauptverein ebenfalls in der Eingangsseite der namentlichen Meldung angezeigt.

    Zeigt das System bei der Freigabeanfrage an, dass für den Spieler keine Altersklasse zur Verfügung steht, sind die Bedingungen für das Spielen in zwei Vereinen nicht erfüllt.

    Achtung: Bitte verwechseln Sie das Zweitspielrecht nicht mit einem Lizenzwechsel. Lizenzen werden nur gewechselt, wenn ein Spieler einen Verein vollständig wechselt. Das Zweitspielrecht wird in der namentlichen Meldung beantragt, nicht in der Spiellizenzverwaltung!

  2. Ein Spieler hat (noch) keine LK und wird mir in der Spielerauswahl nicht angezeigt. Früher wurde dann doch automatisch eine Standardeinstufung vorgenommen?
    Richtig. Bis zur letzten Saison konnte man Spieler ohne LK einfach in die Meldeliste einfügen und es wurde für diese eine Standard-LK vom System vergeben. Seit diesem Jahr ist das nicht mehr der Fall. Hat ein Spieler keine LK, wird er in der Spielerauswahl nicht mehr angezeigt. Es muss also vorher ein passender Ersteinstufungsantrag über den Datensatz des Mitglieds in der Mitgliederverwaltung beantragt werden.Hintergrund ist: In der Vergangenheit kam es immer öfter vor, dass man es verpasst hat, eine spielstärkengerechte LK zu beantragen, da es den Anschein erweckte, dass der Spieler schon eine LK hat.
  3. Gemäß § 30 WO muss erst nach Deutscher Rangliste und dann nach LK aufgestellt werden. Gilt das auch für die Jugendranglisten?
    Nein. Die Jugendranglisten spielen – wie in der Vergangenheit – keine Rolle bei der namentlichen Meldung. Hier wird rein nach LK aufgestellt.
  4. Sind Nach- bzw. Ummeldungen nach dem 15.03. noch möglich?
    Ja. Nach- und Ummeldungen sind grundsätzlich bis einschließlich 20. April möglich, ziehen aber gemäß § 34f. WO eine Gebühr nach sich.Tipp: Um teure Nachmeldungen zu vermeiden, empfehle ich Ihnen Lizenzwechsel bis spätestens 10. März zu beantragen. So hat der abgebende Verein auch ausreichend Zeit einem Wechsel zuzustimmen.

Mit sportlichen Grüßen
Jan Duut
Team-Tennis & Öffentlichkeitsarbeit
Hessischer Tennis-Verband e.V.
Auf der Rosenhöhe 68, 63069 Offenbach

Scroll to top